GMDS/IBS - AG Statistical Computing
ibs logo gmds logo Arbeitsgruppe "Statistical Computing"
Startseite
Aktuelles
AG-Leitung
Projekte/Veranstaltungen
Tagung 2014
Archiv
Bisherige AG-Leitungen
Frühere Tagungen
Sonstiges
Email-Liste
Impressum
Disclaimer
Links
AG "Klassifikation und Datenanalyse in den Biowissenschaften"

Statistical Computing '97

29. Arbeitstagung über Methoden und Werkzeuge der Informatik für die Statistik

15.-18. Juni 1997, Schloß Reisensburg (bei Günzburg)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
AG "Statistische Auswertungssysteme"

Deutsche Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft
AG "Computational Statistics"

Ziel der Arbeitstagung

Die Arbeitsgruppen "Computational Statistics" und "Statistische Auswertungssysteme" befassen sich mit dem Einsatz und der Untersuchung von Methoden und Werkzeugen der Informatik für die Statistik. Besondere Berücksichtigung findet die Anwendung in den Biowissenschaften bzw. in der Medizin. Im Rahmen ihrer jährlich stattfindenden Arbeitstagung sollen ausgewählte Themen des Fachgebiets Computational Statistics in Form von Vorträgen, Workshops und Softwaredemonstrationen behandelt und eingehend diskutiert werden.

Themen

  • Algorithmen zu Generalisierten Linearen Modellen
  • Algorithmen zur Fallzahlbestimmung
  • Graphische Modelle
  • Mustererkennung und Clusteranalyse
  • Räumliche Statistik und Contour-Plots
  • Analyse von Überlebenszeiten

Programm und Liste der Abstracts

( und Bilder von der Tagung )

Sonntag, 15.6.1997

18.30 Abendessen 20.00 - 21.00 Eröffnungsreferat Vorsitz: A. Unwin (Augsburg) 20.00 S. Fienberg Computational issues associated with disclosure limitation methods (Pittsburgh)

Montag, 16.6.1997

9.00 Eröffnung 9.10 - 12.20 Analyse von Überlebenszeiten Vorsitz: P. Dirschedl (München) 9.10 U. Mansmann Analyse von Ereignisdaten in S-Plus 3.3 (Berlin) 9.50 K. Utikal Goodness-of-Fit Tests to Distinguish Between Additive (Bonn) and Proportional Hazard Models 10.30 Pause 11.00 S. Aydemir, DynaSURV: A package for analysis of dynamic survival data Ü. Aydemir, P. Dirschedl (München) 11.40 E. Graf Maßzahlen für erklärte Varianz in der Überlebenszeitanalyse (Freiburg) 12.30 Mittagessen 14.30 - 16.00 Algorithmen zur Fallzahlbestimmung Vorsitz: C. Ortseifen (Heidelberg) 14.30 A. Benner Fallzahlplanung für Studien zur Analyse von Überlebenszeiten (Heidelberg) 15.00 D. Hauschke, Sample Size Determination for the Cross-over Design M. Burke, E. Diletti (Konstanz) 15.30 H.-H. Müller Algorithmen zur Planung von Zwischenauswertungen klinischer (Marburg) Studien auf der Basis einer Sequenz zu entdeckender Differenzen 16.00 Pause 16.30 - 17.30 Graphische Modelle Vorsitz: W. Vach (Freiburg) 16.30 S. Lauer Graphische Modelle (Augsburg) 17.00 M. Eichler, Identifizierung synaptischer Verbindungen in neuronalen R. Dahlhaus, Netzen durch graphische Modelle J. Sandkühler (Heidelberg) 18.30 Abendessen ab 20.00 Gelegenheit für Software-Vorführungen

Dienstag, 17.6.1997

9.00 - 12.10 Neuere statistische Algorithmen Vorsitz: A. Koch (Heidelberg) 9.00 W. Vach Ein Werkzeug zur Berechnung von ML-Schätzern aus Daten (Freiburg) mit unvollständigen Beobachtungen 9.40 U. Halekoh, Ein Bayesianischer Ansatz zum Seriationsproblem W. Vach in der Archäologie (Freiburg) 10.20 Pause 10.50 S. Klinke Teaching Wavelets in XploRe (Berlin) 11.30 G. Pabst Robuste Schätzer mit Konfidenzintervallen für Kontraste (Ulm) zwischen zwei Behandlungen im Dreifach-Cross-Over Design 12.30 Mittagessen 14.30 - 16.10 Algorithmen zu GLM Vorsitz: G. Sawitzki (Heidelberg) 14.30 U. Grömping Generalized Estimating Equations (GEE1) für marginale (Dortmund) Modelle bei cluster-korrelierten Daten und ihre Umsetzung in verbreiteten Software-Produkten 15.40 S. Edlich, Parameterschätzung in Modellen mit variierenden Koeffizienten G. Tutz (Berlin) 15.10 G. Sawitzki Bertin-Plots and local models (Heidelberg) 16.10 Pause 16.40 - 18.00 Sitzung der Arbeitsgruppen 18.30 Abendessen ab 20.00 Gelegenheit für Software-Vorführungen, Workshops SW1 A. Käsbohrer Darstellung von lebensmittelbedingten Krankheitsfällen (Berlin) in Zeit und Raum am Beispiel einer Salmonelleninfektion im Bundesland Brandenburg im Jahre 1992 SW2,3 H. Hofmann: MANET , S. Lauer: TURNER (Augsburg)

Mittwoch, 18.6.1997

9.00 - 12.10 Räumliche Statistik Vorsitz: I. Zöllner (Stuttgart) 9.00 L. Knorr-Held Bayesianische Verfahren in der geographischen Epidemiologie (München) 9.40 F. Wietek Räumliche Statistik für die Krebsepidemiologie (Oldenburg) im Auswertungssystem CARESS 10.20 Pause 10.50 P. Schlattmann Räumlich abhängige Bootstrapverfahren für (Berlin) Tests auf Autokorrelation in Heterogenitätsmodellen 11.30 R. Stabenow KART - PC-Programm zur Kartierung von Krebserkrankungen (Berlin) 12.30 Mittagessen 14.30-16.00 Möglichkeit zur Fortsetzung der Software-Vorführungen und der Workshops 16.00 Tagungsende

Wichtige Informationen

Tagungsanschrift:

Internationales Institut für wissenschaftliche Zusammenarbeit e.V.
Schloß Reisensburg
Bürgermeister-Joh.-Müller-Str. 1
89312 Günzburg / Donau
Tel: 08221-907-0 , Fax: 08221-907-55

Tagungsmodus und -gebühren:

Die Vortragszeit beträgt i.a. 20 min, für den Eröffnungsvortrag 40 min. Die restliche im Programm ausgewiesene Zeit ist für die Diskussion der Vorträge reserviert. Die Vortragenden und die Sitzungsleiter werden gebeten, auf die Einhaltung der Diskussionszeiten zu achten.
Um dem Charakter einer Arbeitstagung gerecht zu werden, hoffen die Veranstalter, daß Sie die Tagung nach Möglichkeit während der gesamten Dauer besuchen. Aus demselben Grund können auch Teilnehmer, die nicht auf Schloß Reisensburg übernachten, an den Mahlzeiten teilnehmen.
Es werden keine Tagungsgebühren erhoben. Sollten Sie jedoch nicht auf Schloß Reisensburg übernachten oder essen, haben Sie eine Gebühr von DM 10,- pro Tag zu entrichten. Dieser Betrag schließt Kaffee/Tee in den Pausen ein.

Anmeldung:

Die Tagung ist auf ca. 55 Teilnehmer beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte melden Sie sich deshalb umgehend beim Tagungsorganisator U. Haag an, spätestens jedoch bis zum 30.05.1997 .
Falls Sie noch nicht Mitglied der AG sind, somit also kein Anmeldeformular erhielten, so wenden Sie sich ebenfalls an den Tagungsorganisator.
Voraussichtliche Preise in DM inkl. Mehrwertsteuer auf Schloß Reisensburg:
  Einzelzimmer    80,- /  85,- /  95,-       Frühstück    10,-
  Doppelzimmer   114,- / 150,- / 170,-       Mittagessen  22,50
  Studio         210,-                       Abendessen   26,50
Die Anreise kann am Sonntag ab 17.00 Uhr erfolgen. Allgemeiner Abreisetag ist Mittwoch. Teilnehmer mit längerem Anreiseweg können bis Donnerstag übernachten.

Softwarevorführungen:

Die Veranstalter möchten Sie einladen, interessante Software aus dem Fachgebiet Computational Statistics auf der Tagung vorzuführen. Bringen Sie nach Möglichkeit Ihre Hardware, Kabel und evtl. nötige Mehrfachstecker mit. Geben Sie dem Tagungsorganisator an, welche Software Sie vorführen möchten, und ob Sie Unterstützung bzgl. der Hardware benötigen.
Veranstalter:
  • P. Dirschedl, Universität München (AG Statistische Auswertungssysteme)
  • U. Haag, Knoll AG Ludwigshafen (AG Statistische Auswertungssysteme)
  • A. Koch, Universität Heidelberg (AG Statistische Auswertungssysteme)
  • M. Nagel, Oelsnitz (AG Computational Statistics)
  • C. Ortseifen, Universität Heidelberg (AG Computational Statistics)
  • G. Sawitzki, Universität Heidelberg (AG Computational Statistics)

Tagungsleiter:

Dipl.-Inf. Peter Dirschedl
Ludwigs-Maximilians-Universität München
Institut f. Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie u. Epidemiologie
Marchioninistr. 15
D - 81377 München
Tel: 089-7095-4487 , Fax: 089-701000
Email: dir@ibe.med.uni-muenchen.de

Tagungsorganisator:

Dipl.-Inform.Med. Uwe Haag
Knoll AG
Datenmanagement - MPF/FBD
Knollstraße
D-67061 Ludwigshafen
Tel: 0621-589-3616 , Fax: 0621-589-1188
Email: uwe.haag@knoll-ag.de

Die WWW-Seiten der Arbeitsgruppen:

AG STA - Statistische Auswertungssysteme: http://www.dkfz.de/biostatistics/stas
AG CS - Computational Statistics: http://statlab.uni-heidelberg.de/compstat/

GMDS | Homepage der AG