GMDS/IBS - AG Statistical Computing
ibs logo gmds logo Arbeitsgruppe "Statistical Computing"
Startseite
Aktuelles
AG-Leitung
Projekte/Veranstaltungen
Tagung 2014
Archiv
Bisherige AG-Leitungen
Frühere Tagungen
Sonstiges
Email-Liste
Impressum
Disclaimer
Links
AG "Klassifikation und Datenanalyse in den Biowissenschaften"

Statistical Computing '96

28. Arbeitstagung über Methoden und Werkzeuge der Informatik für die Statistik

23.-26. Juni 1996, Schloß Reisensburg (bei Günzburg)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
AG "Statistische Auswertungssysteme"

Deutsche Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft
AG "Computational Statistics"

Ziel der Arbeitstagung

Die Arbeitsgruppen "Computational Statistics" und "Statistische Auswertungssysteme" befassen sich mit dem Einsatz und der Untersuchung von Methoden und Werkzeugen der Informatik für die Statistik. Besondere Berücksichtigung findet die Anwendung in den Biowissenschaften bzw. in der Medizin. Im Rahmen ihrer jährlich stattfindenden Arbeitstagung sollen ausgewählte Themen des Fachgebiets Computational Statistics in Form von Vorträgen, Workshops und Softwaredemonstrationen behandelt und eingehend diskutiert werden.

Themen

  • Neuere statistische Algorithmen
  • Analyse von Überlebenszeiten: Neue Algorithmen und Software-Tools
  • Modellselektion und Ordnungswahl
  • Räumliche Statistik, Contour-Plots
  • Statistik und Filter im Internet

Programm

(Hier finden Sie alle Abstracts )

Sonntag, 23.6.1996

18.30 Abendessen 20.00 - 21.00 Eröffnungsreferat: Modellselektion und Ordnungswahl Vorsitz: G. Sawitzki (Heidelberg) 20.00 R. Dahlhaus Modellwahl-Verfahren in der Statistik (Heidelberg)

Montag, 24.6.1996

9.00 Eröffnung 9.10 - 12.20 Analyse von Überlebenszeiten Vorsitz: P. Dirschedl (München) 9.10 L. Fahrmeir, Nonparametrische Regressionsmodelle für A. Klinger Ereignisanalysen: Penalisierte Likelihood und (München) Bayes-Ansätze 9.50 S. Aydemir, Analyse der Überlebenszeit unter Berücksichtigung Ü. Aydemir der zeitlichen Struktur der Kovariablen (München) 10.30 Pause 11.00 B. Süselbeck Analyse ereignisorientierter Zeiten im Zusammenhang (Münster) mit postmenopausaler Osteoporose 11.40 E. Schuster Multiple Cox-Regressionen bei rheumatoider Arthritis (Leipzig) 12.30 Mittagessen 14.30 - 17.00 Freie Vorträge Vorsitz: C. Ortseifen (Heidelberg) 14.30 K. Utikal A new method for detecting neural interconnectivity (Bonn) 15.10 S. Klinke, Visualization and implementation of Feedforward J. Grassmann Neural Networks (Berlin,Heidelberg) 15.50 Pause 16.20 U. Haag PATriCIa - ein wissensbasiertes System zur biometrischen (Heidelberg) Planung klinischer Therapiestudien ab 17.00 Überblick der Software-Vorführungen, Gelegenheit zu Software-Vorführungen 18.30 Abendessen ab 20.00 Gelegenheit für Software-Vorführungen

Dienstag, 25.6.1996

9.00 - 12.00 Neuere statistische Algorithmen Vorsitz: A. Koch (Heidelberg) 9.00 G. Nehmiz Gewißheitsgrad von Aussagen über (Biberach) Wechselwirkung im Gemischten Linearen Modell - Berechnung durch Simulation 9.50 J. Röhmel The permutation distribution of the Friedman test (Berlin) 10.40 Pause 11.10 J. Röhmel p-Wert-Funktionen auf 2x2-Felder-Tafeln - (Berlin) Neue Entwicklungen und Power-Vergleiche 12.30 Mittagessen 14.30 - 15.50 Modellselektion und Ordnungswahl , Modellierung räumlicher Prozesse Vorsitz: M. Nagel (Oelsnitz) 14.30 N. Miethe Segmentation of stepwise stationary time series (Berlin) 15.10 I. Zöllner, Anwendung von rämlichen Punktprozeßmodellen F. Alexander bei der Simulation seltener Erkrankungen in (Stuttgart,Edinburgh) unterschiedlichen Risikosituationen 15.50 - 16.30 Statistik im Internet Vorsitz: G. Sawitzki (Heidelberg) 15.50 A. Krause The Internet - Resources and Potentials for Statistics (Basel) 16.30 Pause 17.00 - 18.30 Sitzung der Arbeitsgruppen 18.30 Abendessen ab 20.00 Gelegenheit für Software-Vorführungen, Workshops

Mittwoch, 26.6.1996

9.00 - 12.10 Statistische Auswertungsmethoden Vorsitz: U. Haag (Heidelberg) 9.00 C. Ortseifen, Software für die Versuchsplanung - T. Bruckner Vergleich von Programmpaketen (Heidelberg,Schwetzingen) 9.40 S. Lauer Analysen von diskreten Daten mit TURNER (Augsburg) 10.20 Pause 10.50 M. Theus Selektionsfrequenzen - Eine Erweiterung zur (Augsburg) interaktiven Statistischen Graphik 11.30 B. Siegl Generalized Brushing Traces in MANET (Augsburg) 12.30 Mittagessen 14.30-16.00 Möglichkeit zur Fortsetzung der Software-Vorführungen und der Workshops 16.00 Tagungsende

Wichtige Informationen

Tagungsanschrift:

Internationales Institut für wissenschaftliche Zusammenarbeit e.V.
Bürgermeister-Joh.-Müller-Str. 1
89312 Günzburg / Donau
Tel: 08221-907-0 , Fax: 08221-907-55

Tagungsmodus und -gebühren:

Die Vortragszeit beträgt 20 min, für den Eröffnungsvortrag 40 min. Die restliche im Programm ausgewiesene Zeit ist für die Diskussion der Vorträge reserviert. Die Vortragenden und die Sitzungsleiter werden gebeten, auf die Einhaltung der Diskussionszeiten zu achten.
Um dem Charakter einer Arbeitstagung gerecht zu werden, hoffen die Veranstalter, daß Sie die Tagung nach Möglichkeit während der gesamten Dauer besuchen. Aus demselben Grund können auch Teilnehmer, die nicht auf Schloß Reisensburg übernachten, an den Mahlzeiten teilnehmen.
Es werden keine Tagungsgebühren erhoben. Sollten Sie jedoch nicht auf Schloß Reisensburg übernachten oder essen, haben Sie eine Gebühr von DM 10,- pro Tag zu entrichten. Dieser Betrag schließt Kaffee/Tee in den Pausen ein.

Anmeldung:

Die Tagung ist auf ca. 50 Teilnehmer beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte melden Sie sich deshalb umgehend beim Tagungsorganisator U. Haag an, spätestens jedoch bis zum 01.06.1996 .
Falls Sie noch nicht Mitglied der AG sind, somit also kein Anmeldeformular erhielten, so wenden Sie sich ebenfalls an den Tagungsorganisator.
Voraussichtliche Preise inkl. Mehrwertsteuer auf Schloß Reisensburg:
  Einzelzimmer    80,- /  85,- /  95,-        Frühstück    10,-
  Doppelzimmer   114,- / 150,- / 170,-        Mittagessen  22,-
  Studio         210,-                        Abendessen   26,-
Die Anreise kann am Sonntag ab 17.00 Uhr erfolgen. Allgemeiner Abreisetag ist Mittwoch. Teilnehmer mit längerem Anreiseweg können bis Donnerstag übernachten.

Softwarevorführungen:

Die Veranstalter möchten Sie einladen, interessante Software aus dem Fachgebiet Computational Statistics auf der Tagung vorzuführen. Bringen Sie nach Möglichkeit Ihre Hardware, Kabel und evtl. nötige Mehrfachstecker mit. Geben Sie dem Tagungsorganisator an, welche Software Sie vorführen möchten, und ob Sie Unterstützung bzgl. der Hardware benötigen.
Veranstalter:
  • P. Dirschedl, Universität München (Tagungsleitung, AG Statistische Auswertungssysteme)
  • U. Haag, Universität Heidelberg (Organisation, AG Statistische Auswertungssysteme)
  • A. Koch, Universität Heidelberg (AG Statistische Auswertungssysteme)
  • M. Nagel, Oelsnitz (AG Computational Statistics)
  • C. Ortseifen, Universität Heidelberg (AG Computational Statistics)
  • G. Sawitzki, Universität Heidelberg (AG Computational Statistics)

Tagungsleiter:

Dipl.-Inf. Peter Dirschedl
Ludwigs-Maximilians-Universität München
Institut f. Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie u. Epidemiologie
Marchioninistr. 15
D - 81377 München
Tel: 089-7095-4487 , Fax: 089-701000
Email: dir@ibe.med.uni-muenchen.de

Tagungsorganisator:

Dipl.-Inform.Med. Uwe Haag
Universität Heidelberg
Institut für Medizinische Biometrie und Informatik
Im Neuenheimer Feld 305
D - 69120 Heidelberg
Tel: 06221-56-4148 , Fax: 06221-56-4195
Email: uwe@imbi.uni-heidelberg.de

Die WWW-Seiten der Arbeitsgruppen:

AG STA - Statistische Auswertungssysteme: http://www.dkfz.de/biostatistics/stas
AG CS - Computational Statistics: http://statlab.uni-heidelberg.de/compstat/

Zur GMDS | Homepage der AG